fbpx
Oberwaltersdorfer Str. 207, 2512 Traiskirchen, Austria
Tresor-Lagerung Ares Capital Trade sichere Geldanlagen 2023

Michael Stein Safer with safe
If you want to keep your valuables at home but do not use a safe, the insurance company can refuse to pay in the event of loss (theft/destruction), provided they insure unsecured values ​​at all. However, you should always read the small print in the contracts for your household contents insurance. Often there are passages like this:”Valuables are only covered by insurance if they are kept in a ‘safe’ that corresponds to the value of the item.”

When looking for the right safe, you immediately come across a bewildering variety of standards. However, these standards are the basis for determining the appropriate insurance cover. Which assets are covered by insurance depends on the security level (burglar resistance) and resistance level (fire protection) assigned to the safe.The fact that your safe complies with the respective standard should be documented by a sticker from an approved, certified institute (usually on the inside of the safe door).Below we only consider German and European standards. Internationally, one also encounters countless products and standards that are not recognized by insurance companies.
ARES CAPITAL TRADE insurance advice www.ares-capital.co.uk

Bleibt die britische Einlagensicherung erhalten?

Die Frage, wie es mit den Tagesgeldern und Festgeldern deutscher Sparer nach dem Brexit weitergeht, zielt natürlich nicht auf eine Enteignung ab. Der Punkt, der im Raum steht, zielt auf die britische Einlagensicherung ab. Die britische Einlagensicherung als solche mag stabil sein. Für Ausländer spielt als potenzielles Risiko jedoch der Wechselkurs des GBP mit hinein.

Die britische Einlagensicherung beläuft sich auf 85.000 GBP. Stand 08. Januar 2021 entsprach dieser Betrag bei einem Wechselkurs von 1 GBP zu 1,11 EUR aber nur noch 94.326,63 Euro. Das Kurschart der letzten zwölf Monate zeigt sich auch alles andere als vertrauenerweckend:

Ich habe britische Aktien – was kommt da auf mich zu?

Für britische Aktien gilt, mit oder ohne Brexit, das gleiche, wie für alle anderen Aktien auch. Der Markt bestimmt den Preis. Könnte man die Frage beantworten, wäre die Antwort für alle Aktienmärkte die gleiche: Jetzt kaufen oder jetzt verkaufen. Allerdings gehen die Börsen immer von zwei parallelen Vermutung aus – der Vermutung der Käufer auf steigende Kurse und die Vermutung der Verkäufer auf fallende Kurse.

Für britische Aktien gilt allerdings im Zusammenhang mit einem Brexit das gleiche, wie für die britische Währung. Es ist anzunehmen, dass es nach dem Vollzug des Brexit dazu kommt, dass die Kurse zunächst massiv nachgeben.

Dazu kommt, dass die Dividenden bei einem Kursverfall des Pfundes für deutsche Anleger ebenfalls weit weniger Rendite bringen, wie aktuell. Wer einen langen Atem hat, kann diesen Sachverhalt aussitzen und hoffen, dass es zu einer Umkehr kommt. Wer massive Befürchtungen hat, sollte sich aus dem britischen Markt zurückziehen.

Dem Wechselkurs des Pfund kommt in diesem Fall die gleiche Bedeutung zu, wie der Unsicherheit in die nahe Entwicklung der britischen Wirtschaft. Gehen ausländische Investitionen zurück? Müssen die Briten unter Wert ihrer Ware exportieren? Gehen die Banken nach Dublin, Frankfurt am Main oder Luxemburg?

Der Brexit stellt eine einzige Unwägbarkeit dar, für Anleger ebenso, wie für die britische Volkswirtschaft.

Was sollten deutsche Anleger tun?

Die Antwort auf diese Frage ist so schlicht und einfach, wie sie generell Gültigkeit besitzt. Kein Anleger sollte seine Investments nur auf ein Produkt setzen. Unabhängig davon, ob er im Ausland investiert ist oder nur in Deutschland.

Grundsätzlich gilt, dass eine gesunde Streuung auf unterschiedliche Anlageklassen und durchaus auch unterschiedliche Regionen Risiken jeder Art minimiert. Wer mit zehn Prozent seines Vermögens in Großbritannien investiert ist, kann den Unwägbarkeiten des Brexit durchaus entspannt entgegensehen und weiterhin von attraktiven Zinsen auf der Insel profitieren und durchaus auch ein wenig „zocken“.

Wer seine Einlagen ausschließlich bei britischen Banken platziert hat, sollte eventuell ein wenig umdenken, um Risiken zu minimieren.

Kimberley
Kimberley

Lorem ipsum dolor sit amet consectetur adipiscing elit dolor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

logo acoperis galben
Über uns

Wir sind ein familiengeführtes, ungarisches Bauunternehmen, das seit 3 Generationen mit großer Leidenschaft in diesem Bereich betriebt. Die Hauptkompetenzen unseres Teams befinden sich im Bereich der Realisierung oder Renovierung von Wohndächer, Zäunen, Fassaden von Gebäuden und im Innenausbau von A-Z, Kompetenzen die mit behördlichen Qualifikationen und Zertifizierungen bewiesen sind. Darüber hinaus, benutzen wir nur Materialien von Spitzenqualität, in Übereinstimmung mit den Voraussetzungen des Kundes, um die besten Arbeiten mit langen Gewährleistungfristen anzubieten.